//
du liest...
Interessantes aus dem Internet

Online-Nachrichten (ein Selbstversuch)

In den letzten Tagen war ich immer mal wieder auf den Webseiten verschiedener Online-Medien, um mir eine Vorstellung von den Online-Zeitungen und Zeitschriften zu verschaffen. Der Aspekt ihres Unterrichtseinsatzes war dabei besonders wichtig.

Folgende Zeitungen wurden in Betracht gezogen:

Mein erster Eindruck: das ist ja eine endlose Quelle der Informationen zu allen Themem, die im Unterricht behandelt werden. Alle Lehrer wissen das sicher: Bei der Unterrichtsvorbereitung  ergeben sich Themenkomplexe, die sich auzgezeichnet mit aktuellen Materialien ergänzen ließen – wenn deren Beschaffung nicht so langwierig und oftmals auch teuer wäre. Online-Medien – hier ist die Lösung des Problems! Viele Links habe ich für mich gespeichert, so z.B. zum Thema ” Erfindungen” einen Link   zum Beitrag in der FAZ.NET  “Die Kultobjekte der Nullerjahre”. ( Zu diesem Beitrag habe ich später einen Unterrichtsentwurf entwickelt.) Aber bald fühlte ich mich in der Informationenfülle und auch in meinen gespeicherten Links verloren.

Hier bieten sich beispielsweise Datenbanken von Online-Medien ( Pressearchive) oder auch Suchmaschinen an, die auf ein bestimmtes Thema, Fachgebiet usw. spezialisiert sind.

Nachrichten-Suchmaschinen:

  • “Paperball” basiert auf 86 deutschsprachigen, (über)regionalen Publikationen, die bei einer einfachen Stichworteingabe abgefragt werden. Kompliziertere Suchen werden in der Hilfe beschrieben. Die Suche kann auf einen Bereich (z.B. Kultur) beschränkt werden, was dabei helfen kann, die Trefferanzeige bei allgemeinen Suchbegriffen auf ein übersichtliches Maß zu reduzieren: http://paperball.de/

Wenn man sich anmeldet, kann man außerdem seine persönliche Online-Zeitung zusammenstellen lassen, die dann täglich abrufbereit im Netz auf  Sie wartet.

Bei “Paperboy” besteht sogar die Möglichkeit, sich eine eigene persönliche Online-Tageszeitung (mit den ersten 10 Meldungen, die den persönlichen Präferenzen entsprechen) als E-Mail zustellen zu lassen.

Aus den Erfahrungen, die ich gesammelt habe, ist noch eine Unterrichtsidee entstanden.

Fazit:

  • Online-Zeitungen haben ihren eigenen Profil (aktueller Nachrichtenticker, Zugriff auf das Archiv, Datenbanken für individuelle Themenwahl usw.)
  • Sie sind interaktiv ( Foren, Chat, E-Mailkontakt – Dialogmöglichkeiten)
  • Sie sind geradezu unendlich (Hypertextprinzip); jedes Thema bietet weiterführende Infos
  • Sie enthalten Text, Bilder,  Ton- und Videosequenzen

Daher bieten sie breite Möglichkeiten zum Einsatz im Fremdsprachenunterricht an.

Advertisements

Über Alexander Grintsevich

Deutschlehrer am pädagogischen College in Krasnoufimsk, Russland.

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 150 Followern an

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: